Natur des Jahres

Vogel des Jahres: Die Feldlerche

Wildtier des Jahres: Das Reh

Lurch des Jahres: Der Bergmolch

Fisch des Jahres: Der Atlantische Lachs

Insekt des Jahres: Die Rostrote Mauerbiene

Schmetterling des Jahres: Das Schachbrett

Libelle des Jahres: Die Schwarze Heidelibelle

Wildbiene des Jahres: Die Senf-Blauschillersandbiene (Schwarzblaue Sandbiene)

Spinne des Jahres: Die Ameisenspringspinne

Einzeller des Jahres: Nuclearia

Höhlentier des Jahres: Die Gemeine Höhlenstelzmücke

Gefährdete Nutztierrasse: Das Rote, das Blonde und das Schwalbenbäuchige Wollschwein

Baum des Jahres: Die Flatter-Ulme

Blume des Jahres: Die Besenheide

Orchidee des Jahres: Das Dreizähnige Knabenkraut

Wasserpflanze des Jahres: Der Froschbiss

Pilz des Jahres: Der Grüne Knollenblätterpilz

Flechte des Jahres: Die Breitlappige Schüsselflechte

Moos des Jahres: Das Einseitswendige Versteck-Fruchtmoos

Alge des Jahres: Die Blutrote Schneealge

Mikrobe des Jahres: Magnetospirillum

Regionale Streuobstsorte des Jahres: Der Öhringer Blutstreifling (Baden-Württemberg), der Kalbfleischapfel (Hessen) der Moseleisenapfel, (Saarland/Rheinland-Pfalz), der kleine Herrenapfel (Sachsen)

Gemüse des Jahres: Die Gurke

Heilpflanze des Jahres: Das Echte Johanniskraut

Arzneipflanze des Jahres: Der Weißdorn

Giftpflanze des Jahres: Der Aronstab

Staude des Jahres: Die Disteln (Artengruppe)

Boden des Jahres: Der Kippenboden

Flusslandschaft des Jahres: Die Lippe (2018/19)

Waldgebiet des Jahres: Die urbanen Wäldern an Rhein und Ruhr

Pflanzengesellschaft des Jahres: Die Glatthaferwiese